home
Vita
"Barbara Senator sang sich mit berührend glasklarem Sopran scheinbar mühelos nicht nur ins Herz des Weggefährten, sondern auch in die der begeisterten Zuschauer."
(Michael Ernst / Musik-in-Dresden)

Geboren in Leipzig entwickelt sich Barbara Senator gerade zu einer der interessanteren lyrisch-jugendlichen Sopranstimmen (Richtung jugendlich-dramatisch) v.a. für das Repertoire der Romantik. So feierte sie bereits einen großen Erfolg als Gänsemagd in E.Humperdincks KÖNIGSKINDERN oder als Fuchs in L.Janaceks SCHLAUEM FÜCHSLEIN an der Semperoper Dresden.

Gelobt für ihr schönes Timbre, eine hohe Musikalität und sehr gute Legatokultur setzt sie aktuell ihre Studien bei KS Irmgard Boas fort und ist seit der Saison 2016/17 als freischaffende Künstlerin tätig.

Sie sang bereits am Royal Opera House Covent Garden (LES TROYENS), in der Royal Albert Hall, der Dutch National Opera (RING DES NIBELUNGEN), beim Glyndebourne Festival (COSI FAN TUTTE, RUSALKA), beim Festival Aix-en-Provence, bei den Wiener Festwochen (ZAUBERFLÖTE) und den Münchner Opernfestspielen (DIDO AND AENEAS).

Außerdem war sie zu Gast an weiteren Opernhäusern wie der Staatsoper Unter den Linden Berlin, der Bayerischen Staatsoper, Leipzig, Stuttgart, Wiesbaden, Kassel, Mainz, Erfurt, Essen, Toulouse oder Basel.

Barbara Senator begann ihre Karriere als Mezzosopran, studierte in Leipzig und Berlin (u.a. mit Julia Varady, Dietrich Fischer-Dieskau & Wolfram Rieger) und kam über das Junge Ensemble an der Bayerischen Staatsoper schließlich an die Staatsoper Hannover, wo sie von 2006-09 viele wichtige Partien dieses Fachs interpretierte.

In den Jahren 2010-16 gehörte sie zum Ensemble der Semperoper Dresden. Dort debütierte sie als Rosina und entwickelte sich weiter zu Partien wie Komponist, Donna Elvira, Contessa Almaviva, Pamina u.a..
Dirigenten
Barbara Senator arbeitete u.a. bereits mit folgenden Dirigenten zusammen:

Sir Antonio Pappano / Sir Charles Mackerras / Jiri Belohlavek / Ivor Bolten / Zubin Mehta / Daniel Barenboim / Vladimir Jurowski / Adam Fischer / Jun Märkl / Fabio Luisi / Cornelius Meister / Martin Haselböck / Daniel Harding / Lothar Zagrosek / Ennoch zu Guttenberg / James Gaffigan / Stefan Soltesz / Alessandro de Marchi / Riccardo Frizza / Hartmut Hänchen

DE EN
facebook facebook